Der Winter naht und ich habe eine Mission.

Kahler Baum

Während die meisten von Euch noch durch’s bunte Herbstlaub tollen und Kürbissuppe kochen freue ich mich ganz leise, still und heimlich schon auf den Winter. Japp, den Winter.
Entgegen der vorherrschenden Meinung, dass man von Herbst direkt auf Frühling vorspulen, wenn nicht sogar alles ausser Hochsommer auslassen sollte, bin ich ein eingefleischter Winterfan.
Schnee und Eis, Zwiebellook, kalte Nasen und klamme Finger… Hach. Noch dazu fällt Weihnachten in den Winter, Silvester auch. Und lasst mich nicht von Schneeballschlachten und Schlittenfahrten anfangen.

Für diesen Winter habe ich eine Mission: Ich will Euch rekrutieren und dem Winter endlich die Liebe entgegen bringen, die er verdient!

Zu diesem Zweck wird es in nächster Zeit unter anderem die eine oder andere Liste mit Ideen für Winter- und Weihnachtsaktivitäten geben, ein Überlebenstraining in mehreren Teilen ( Warm anziehen + Warme Füße + Gut eincremen + Gute Laune )und immer mal wieder meine Lieblinge mit allem, was mein Winterherz höher schlagen lässt.
Und wenn ihr dann im Frühling alle auf wenigstens einen schönen Wintermoment zurück blicken könnt, an dem Väterchen Frost euch garnicht mehr so grausig vorkam, dann habe ich meine Mission erfüllt. xxx

Ausgeweihnachtet.

Während ich noch übrig gebliebenen Lebkuchen genieße und mich über meine Geschenke freue ist es so langsam dann doch mal Zeit, den Weihnachtsschmuck wieder in den dunklen Keller zu verbannen. Ich könnte schwören ihn grade erst die ganzen Treppen hoch geschleppt zu haben!

Chrisbaumkugeln

Macht es gut, ihr Christbaumkugeln und Schleifen, ihr Herzen und Sterne! Wir sehen uns im Dezember November wieder, nach einem schönen Frühling, einem heißen Sommer und einem bunten Herbst (man wird ja wohl noch hoffen dürfen). Ich werde euch sehr vermissen. Ohne euch ist alles so kahl.

Tannenbaum

Vorallem der Baum. Der wandert aber erst am Donnerstag auf den Bürgersteig, wo er dann mit seinen Freunden Wiedersehen feiert, bevor sie gemeinsam in der Weihnachtsbaum-Himmel gehen.

Tannennadeln und Glitzer auf dem Fußboden

Mir bleiben dann nur noch die Tannennadeln, die sich wirklich gut machen auf unserem Fußboden.

Und weil wir am Wochenende besonders fleißig waren, kann ich nicht nur den Punkt „Weihnachtskram weg“ von der Liste streichen. Gestern durfte ein altes Bett mit neuer Matratze einziehen, womit ich selbiges vom Einkaufszettel für 2012 streichen kann. So hab ich dann auch direkt ein wenig an meinem Vorsatz, etwas mehr Liebe in unsere Wohnung zu investieren, getan. Fühlt sich gut an.
Muss eure Weihnachtsdeko auch mehr oder weniger pünktlich zum Dreikönigstag weichen? Oder lasst ihr den Baum bis Ostern stehen? xoxo. Ellie

Nach dem Fest ist vor dem Fest

Es bleibt noch die zweite Hälfte von Shrek III und die Weihnachtsfeiertage sind rum. Zumindest für mich. Morgen geht’s wieder zur Arbeit. Neben dem normalen Tagesgeschäft ist in der kommenden Woche auch die jährliche Inventur fällig und das wird sicher kein Spaß.
Die letzten Tage waren mein persönliches Weihnachtswunderland. Mit tollem Essen, noch mehr tollem Essen und den tollsten Menschen, in meinem Fall tatsächlich: Familie.
Ich habe zauberhafte Geschenke bekommen und hoffentlich auch für den einen oder anderen das richtige Geschenk gefunden. Unsere Wohnung ist so behaglich wie noch nie und ich finde Weihnachtsbeleuchtung sollte ebenso wie Lebkuchen ganzjährig in Betrieb sein.
Aber nach dem Fest ist vor dem Fest und kleine Highlights heben die Stimmung.
Silvester fällt zwar diesmal denkbar blöd, doch Feuerwerk ist Feuerwerk und Sekt ist Sekt. Wir werden beides vom Sofa aus genießen. Im Schlafanzug, so ist es uns am liebsten. Raclette schmeckt auch in Schlabberhosen. Ich denke, dann ist es sogar besonders gut.
Und spätestens im Dezember 2012 kann ich dann die Weihnachtsdeko wieder rausholen :)
Um mich über die ersten Entzugserscheinungen hinwegzutrösten fährt der Herr Huckleberry morgen nach Feierabend mit mir zu IKEA. Dort werden wir uns den Menschenmassen anschließen und unser Weihnachtsgeld standesgemäß auf den Kopf hauen. Naja, wenigstens meinen IKEA-Gutschein…
Wie war euer Weihnachtsfest? Habt ihr in Kitsch geschwelgt? Oder den ganzen Trubel gemieden so gut es eben ging? Habt ihr jetzt auch das von IKEA beworbene „Knut-Gefühl“? Ich brauch erstmal noch einen Lebkuchen. Oder zwei… xoxo. Ellie

Frohe Weihnachten!

Merry Christmas, ihr Lieben!

Christbaumschmuck Frohes Fest

Ich hoffe, ihr verbringt alle einen schönen Abend. Mit der Familie, alleine auf dem Sofa, beim Feiern, beim Essen… Wie es euch gefällt.

Ein toller Weihnachtsbaum mit Schleifen und Papierkette

Wir ziehen hier das traditionelle Standardprogramm durch: Nachmittags „White Christmas“, dann fertig machen, kochen, essen, Bescherung. Ordentlich Geschenke bestaunen und ausprobieren. Und nun mit Lebkuchen und „Eine schöne Bescherung“ auf dem Sofa versinken. Im Weihnachts-Schlafanzug natürlich. I Like.

Kerzen, Nikolaus und Xbox Controller

Genießt die Feiertage! xoxo. Ellie

Weihnachten kann kommen

Noch nicht alle Geschenke beisammen? Keine Zeit zum dekorieren? Die Plätzchen sind alle verbrannt/ aufgegessen/ schmecken nicht? Schnee ist noch nicht in Sicht? (O.k., bei einigen von euch schon, aber hier scheint bloß die Sonne.) Noch keine Ahnung, was es Heiligabend zu Essen gibt?

Macht nix. Alles egal, denn ER ist da. Endlich. Nachdem ich so lange auf ihn warten musste…

Weihnachtsbaum

Unser aller erster Weihnachtsbaum! Natürlich hatten wir früher bei unseren Eltern schon Weihnachtsbäume (wir sind ja nicht bei Tieren aufgewachsen. Zumindest nicht bei un-weihnachtlichen Tieren.) Aber dies hier ist unser erster Weihnachtsbaum als ‚neue‘ Familie und mein Weihnachtsmann und ich haben den Brocken einzig und allein mit Hilfe der öffentlichen Verkehrsmittel in die Batcave geschleppt. Jetzt steht er da und wartet, genau wie ich, aufs Schmücken.

Habt ihr euren Baum auch schon? Blaufichte oder Nordmanntanne? Groß oder klein? Echt oder wiederverwendbar? So oder so: Frohes Schmücken! xo. Ellie