Her mit dem Stöckchen!

Die zauberhafte Ellen von Kleine Wunder, überall hat erst 11 Fragen selbst beantwortet und dann das Stöckchen an fünf andere Bloggerinnen weiter gegeben. Denn so geht das Spiel: Erst die Fragen, die du bekommst beantworten und dann neue Fragen an fünf Leute weitergeben. Die machen das im besten Fall dann auch und so gibt’s eine riesen Frage-Antwort-Lawine.

Hier also nun Ellens Fragen und meine Antworten:

1. „Wie bist du zum Bloggen gekommen?“
Nachdem ich lange, lange Zeit immer ausgiebiger diverse Blogs still und leise verfolgt habe, hats mich in den Fingern gejuckt mitzumachen. Es ist so spannend, was in diesem Blog-Kosmos grade passiert! So kam Ende letzten Jahres A Huckleberry Bunch zustande.

2. „Und was lässt dich dabei bleiben?“
Der Spaß, die tollen Leute und ein ordentliches Sendungsbewusstsein 😉

3. „Woher bekommst du deine Ideen?“
Überall her. Meistens kommt mir dann eine Idee, wenn ich garnicht damit rechne. Beim Einkaufen. In der Bahn. Beim In-die-Luft-starren. Inspiration lauert überall. Natürlich auch im Internet 😉

4. „Was ist die Sache schlechthin, die für dich einen Blog gut macht?“
Persönlichkeit. Und Umgangsformen und Stil.

5. „Nachdem ich das von Freunden oft gefragt werde: Wieviel gibst du beim Bloggen preis?“
Da ich selber eher ziemlich offenherzig bin setzen sich meine Grenzen einfach durch die Privatsphären meiner Mitmenschen. Meine Familie bleibt lieber incognito und das ist dann in Ordnung so.

6. „Was macht für dich dein Zuhause aus?“
Mein Mann. Mein Bett. Und all die kleinen Schätze die sich in all den Jahren hier angesammelt haben.
Oh, und Sprache: Ein rhienischer Dialekt klingt nach alter Heimat, Ruhrpott-Schnauze ist die neue Heimat.

7. „Was sind – mal vom Bloggen abgesehen – deine Hobbies?“
In meiner freien Zeit lese ich, schaue Filme, höre Musik und mach so das eine oder andere Handarbeitsprojekt. Zählt das als Hobby? 😉

8. „Wobei kannst du nicht widerstehen?“
Gutem Essen. Glitzer- und Flitterkram.

9. „Und wobei vergisst du Zeit und Raum?“
Bei einem guten Buch, auf einem guten Konzert… Überall dort, wo talentierte Leute tolle Sachen machen.

10. „Wie belohnst du dich, wenn du findest, dass das jetzt ansteht?“
Mit gutem Essen und unnötigen Shopping-Trips.

11.“Wie willst du sein, wenn du alt bist?“
Richtig dolle alt :) Immernoch mit dem selben Mann verheiratet. Um einiges klüger. Zufrieden.

So, das waren meine Antworten, hier kommen meine Fragen:
1. Was wolltest du werden, als du noch klein warst?
2. Und was machst du jetzt?
3. Was ist deine liebste Kindheitserinnerung?
4. Was würdest du tun, wenn Zeit, Geld und Talent keinerlei Rolle spielen würden?
5. Welche Eigenschaft würdest du allen Menschen anerziehen wollen?
6. Verfolgst du die Nachrichten?
7. Welchen Ort dieser Welt willst du noch besuchen, komme was da wolle?
8. Welche Internetseite ist die beste?
9. Mit welchen drei einfachen Maßnahmen könnte man deiner Meinung nach die Welt verbessern?
10. Welches Ding aus deinem Besitz ist dir das liebste?
11. Wofür lernst du gerne?

Ich bin eine alte Spielverderberin und gebe meine Fragen für euch alle frei! Keiner muss, alle dürfen.
Lasst mir nur einen kleinen Kommentar mit Link zu euren Antworten da. xoxo. Ellie

5 Gedanken zu “Her mit dem Stöckchen!

  1. Und weils soviel Spaß macht, kommentiere ich dir einfach mal meine Antworten:

    1. Was wolltest du werden, als du noch klein warst?
    Seiltänzerin. Seit ich 8 war, Lehrerin. Mit den Zwischendurch-Ideen Missionarin, Matheprofessorin und Sozialarbeiterin. (Letzteres habe ich sogar 2 Semester studiert.)
    2. Und was machst du jetzt?
    Ich werde Lehrerin. Dieses Semester ist das letzte, das ich noch muss.
    3. Was ist deine liebste Kindheitserinnerung?
    Die Zeit mit meiner Oma. Und der Garten zu dem Haus, in dem ich von 1992 bis 1998 gewohnt habe.
    4. Was würdest du tun, wenn Zeit, Geld und Talent keinerlei Rolle spielen würden?
    Lehrerin im halben Debutat sein. Dann hätte man mehr Nerv richtig, richtig guten Unterricht. Und komplett Bio leben, und nur faire und ökologisch einwandfreie Kleidung tragen. Achso, soviel Kultur, wie ich nur will (Bücher, Kino, Theater, Städtereisen) und ein Fitnessstudioabo und eine Bahncard 100.
    5. Welche Eigenschaft würdest du allen Menschen anerziehen wollen?
    Ganzheit. Wer sich selbst wirklich mag und mit sich im Reinen ist, tut auch anderen nicht weh. Wären alle Leute mit sich selbst im Reinen, hätten wir den Weltfrieden und mehr.
    6. Verfolgst du die Nachrichten?
    Ja, über Radio.
    7. Welchen Ort dieser Welt willst du noch besuchen, komme was da wolle?
    Ganz viele. Ich will nochmal nach Melbourne. Und Vancouver will ich sehen.
    8. Welche Internetseite ist die beste?
    Meine^^ Und http://bookfessions.tumblr.com/
    9. Mit welchen drei einfachen Maßnahmen könnte man deiner Meinung nach die Welt verbessern?
    – 30 Minuten Meditation täglich für jeden (sollte ich auch mal machen)
    – Verzicht auf Noten in der Schule (damit Schüler lernen, dass Fehler ok sind)
    – Abschaffung von Magermodels^^
    10. Welches Ding aus deinem Besitz ist dir das liebste?
    Das jeweilige Buch, in dem ich mich verliere. Meine Erinnerungs- und Fotokisten. Aber eigentlich sind mir die Menschen, die ich liebe, das Liebste.
    11. Wofür lernst du gerne?
    Meine eigene Wissbegierde.

  2. Hier auch mal meine Antworten:
    1. Was wolltest du werden, als du noch klein warst?
    Hm, da war so einiges – Lehrerin, Modedesignerin sind die eingeprägtesten Erinnerungen
    2. Und was machst du jetzt?
    Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik
    3. Was ist deine liebste Kindheitserinnerung?
    Das gemeinsame Spielen mit meinen drei Schwestern und wenn dies dann auch noch harmonisch ablief…
    4. Was würdest du tun, wenn Zeit, Geld und Talent keinerlei Rolle spielen würden?
    Eine Weltreise, so lange ich wollte und arbeiten, wo ich Lust dazu hätte. Einfach immer wieder dort bleiben, wo es mir gefällt, wenn es mich weiter zieht, weiter gehen…
    5. Welche Eigenschaft würdest du allen Menschen anerziehen wollen?
    (Umwelt-)Bewusstsein – wer sich und seine Umwelt wahrnimmt und respektiert und dies auch noch in sein Leben integrieren kann, lebt meiner Meinung nach im Einklang. Sich Dinge bewusst zu machen, bedeutet auch, alle Konsequenzen zu durch denken.
    6. Verfolgst du die Nachrichten?
    Selten bis nie, man bekommt ja sowieso das Meiste auch so irgendwie mit… (auch wenn man nicht möchte)
    7. Welchen Ort dieser Welt willst du noch besuchen, komme was da wolle?
    Die ganze Welt am liebsten – ganz besonders weit vorn stehen Mexiko am Dia de los muertos 😉 und Indien…
    8. Welche Internetseite ist die beste?
    Meine =) Ansonsten schau ich gern kreative Blogs an, kann aber nicht sagen, welches die beste Seite ist…
    9. Mit welchen drei einfachen Maßnahmen könnte man deiner Meinung nach die Welt verbessern?
    Ob die einfach sind, weiß ich nicht…
    – Vegetarismus
    – freies Lernen
    – Abschaffung von Hierarchien
    10. Welches Ding aus deinem Besitz ist dir das liebste?
    MEIN Mann =) – hm, ich versuche meinen Besitz immer stark zu minimieren, mag es nicht, an Dingen zu hängen, trotzdem ist da so einiges – Stoffvorräte, Vintage Geschirr, mein Stoffpferd (das ich seit meiner Geburt besitze), keine Ahnung was noch – definitiv nicht nur ein Ding…
    11. Wofür lernst du gerne?
    Fürs Leben – für mein persönliches Weiterkommen =)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>