Zwischen den Jahren

Ich hänge fest. „Zwischen den Jahren“ hat für mich nicht wie erwartet mit Silvester aufgehört. Trotz traditionellem Raclette und mächtigem Geböller am letzten Wochenende habe ich den Sprung ins neue Jahr noch nicht geschafft. Habe eben erst den neuen Kalender aufgehangen. Der letzte zeigte noch Oktober an…

Ich bin so frei und erkläre den ganzen Januar zu meinem persönlichen Jahreswechsel!

Gegen tägliches Feuerwerk hätte ich nichts einzuwenden.
Aber vorallem: Ich habe Zeit, das alte Jahr abzuschließen und den Boden für Neues zu bereiten.
Darum schreibe ich grade tüchtig Listen.
Die Wohnung schreit nach einem Frühjahrsputz, Teile unserer Einrichtung müssten langsam mal ersetzt werden und umräumen könnte ich auch mal wieder.
Was aber noch wichtiger ist: In knapp zwei Wochen fängt mein Urlaub an, ab Februar bin ich dann arbeitslos. Das heißt: Ab Februar bin ich hoffentlich nicht arbeitslos, weil ich mir einen Job suche.
Die Bewerbungen an die Uni sind raus. Aber welches Fach es nachher wird? Steht in den Sternen. Und in den Zu- und Absagen, die hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen.
Und um ehrlich zu sein: Ich selber brauche dringend eine Generalüberholung. Vielleicht eine neue Haarfarbe, einen besser sortierten (besser ausgestatteten) Kleiderschrank… Was neues muss her. Dann bin ich auch gewappnet für 2012 und kann voll durchstarten. Ab Februar eben.
Hängt ihr auch noch zwischen den Jahren? Oder seid ihr schon voll drin, in 2012? xoxo. Ellie

2 Gedanken zu “Zwischen den Jahren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>