Monsterrotz

Bevor wir zum ekligen Teil kommen erstmal diese Neuigkeit: Ich fange am Montag einen neuen Job an. YAY!!!
Wäre da nicht der Monsterrotz. Mich hat’s erwischt. Hals. Nase. Kopf. Rotz. Uäh.
Nachdem ich es gestern noch halbwegs fit zu Ikea geschafft habe…

Voller EInkauswagen bei Ikea

…und einen kleinen Gutschein erfolgreich auf den Kopf gehauen habe, liege ich nun flach. Und mit meiner voll verstopften Nase habe ich auch überhaupt nix von meinen neuen Duftkerzen. Blöd.
Naja, bis Montag ist die Nase wieder frei. Die MUSS einfach wieder frei sein. Und damit das nicht vollkommen unwahrscheinlich ist, läuft hier das volle Programm.
Ich hänge meine Rotz-Rübe über heißes Salzwasser mit Kamille drin, liege warm eingepackt auf dem Sofa und gucke immer weiter TNT Serie, lasse mich von meinem heldenhaften Mann umsorgen (Danke, Batman!) und bin in die Schmusi-Großproduktion eingestiegen.
Achja, ihr kennt die Dinger wahrscheinlich als ‚Smoothie‘, aber mit drückender Schnoddernase sagt sich Schmusi einfach so viel leichter. Und es klingt auch einfach viel schöner, oder?

Smoothie Granatapfel Kiwi Himbeer Honig Orange

Schmusi ist einfach toll. Schmusi geht einfach, schmeckt lecker und ist gesund.
An sich kann man so ziemlich alles, was so im Obst- und Gemüsefach kreucht und fleucht auf grobe Stücke schneiden, gegebenfalls schälen, in einen Mixer werfen, pürieren und dann: trinken. Obst trinken. Geilo-schmeilo.

Schmusi Banane Kiwi Orange Zitrone Himbeer Birne

Banane, Himbeeren, Granatapfel, Birne, Apfel, Erdbeeren, Kiwi, Blaubeeren, Spinat (Ja!), Paprika (Jaja!), Brombeeren, Trauben… nicht unbedingt alles auf einmal. Aber gerne gut durcheinander.
Orangen und Zitronen kommen immer rein. Und ein Löffel Honig.
Mixer an, schonmal die Gläser bereitstellen, Mixer aus, eingießen und: Prost! Auf die Gesundheit! Eure und meine… xoxo. Ellie

4 Gedanken zu “Monsterrotz

  1. Oh, in dem Beitrag kam das Wort „Rotz“ ein wenig oft vor für meinen Geschmack 😉
    Ansonsten aber: Gute Besserung. Und vor allem viiiiiiiiel Schlaf, denn das hilft dem Körper am Besten. Und viel Spaß im neuen Job morgen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>