Lecker Lesung

Gestern Abend war die Kochbuchautorin und ehemalige Fernsehköchin (erinnert sich noch jemand ans Kochduell?) Petra Diaz bei uns in der Buchhandlung, um ihre neue Rezeptbox „Kulinarische Weltreise“ vorzustellen. Und: gekocht hat se auch!
Und zwar verdammt gut. Da die Veranstaltung nicht ganz ausverkauft war konnte man bei allen Gängen sogar mehrmals zuschlagen. Der Himmel!
Mir selbst sind ihre Rezepte eigentlich fast alle zu umständlich. Man braucht zu viele Dinge, die man nicht überall bekommt und das Meiste ist auch eigentlich nicht mein „Stil“, wenn man beim Kochen von sowas reden kann.
Aber wenn man so ein Menü von Petra gekocht bekommt kann keiner ‚Nein‘ sagen. Die hat’s einfach drauf.
Auberginencreme, indische Linsensuppe, Schokoladen-Himbeer Charlotte. LECKER. Ein kleines lecker reicht nicht mehr. So LECKER war das gestern.
Und dann ist sie auch noch eine wahnsinnig nette, unkomplizierte Frau, mit der man gerne öfter einen Abend verbringen mag. Auch wenn sie dann nicht kocht.
Fotos gibt es leider keine. Ich durfte den Abend moderieren und außer mir kommt bei uns einfach keiner auf die Idee, mal zur Kamera zu greifen.
Sobald ich aus London zurück bin gibt’s endlich mal was zu sehen hier, versprochen.
Bis dahin müsst ihr mit Petra Diaz‘ Tipp für richtig leckeres, nein, LECKERES Brot vorlieb nehmen:
Einen Brotrohling oder auch ein fertiges Brot (gerne auch ein Selbstgebackenes, das zwei, drei Tage gelegen hat) richtig großzügig mit Öl einreiben. Olivenöl ist super, Sesam- oder Pistazienöl etwa bringen Abwechslung in die Küche. Nehmt einfach, was ihr mögt. Dann das Ganze noch mit (Meer)Salz und vielleicht ein paar Kräutern würzen, was immer euch schmeckt. Einfach drauf damit. Und ab für 10-12 Minuten damit in den vorgeheizten Backofen. Wie heiß ihr den macht, hängt von eurem Gerät und dem verwendeten Brot ab. Geht einfach nach eurem Gefühl. Meiner steht eigentlich fast immer auf 200°C und bisher ist das meiste auch gelungen 😉
Und ta-daaa: Super lecker Brot, das sich so auch richtig gut hält. Und einfach mal nach mehr schmeckt als nach…Brot.
Habt ihr auch Tricks, um aus einfachen Sachen mit wenig Einsatz was ganz Besonderes zu zaubern? Lasst hören! xo. Ellie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>