Ebony and Ivory.

triangle day bag from bookhou

Finally my triangle day bag from bookhou arrived. I have been daydreaming about this bag since I spotted it on pinterest almost a year ago.
Now I can call this beautiful bag my own and I’m as happy as I could be. The design is simple but unique and the quality is really good. And it’s handmade! I’m in love. This bag is just my cup of tea.

bookhou triangle day bag packaging

bookhou triangle day bag in detail

XXX

Walk.

Weg im Stadtpark Bochum

Today I picked up my bookhou triangle day bag at the customs office. Instead of taking the tram back home I took a nice long walk. I came across our soccer stadium, a nice park and the mining museum.
It’s finally summer over here and I’m lucky to live in a multifaceted city like Bochum.
Ruhrpott is the place to be, I can tell ya.

Flutlich-Mast am Ruhrstadion in Bochum

Architektur des Bochumer Ruhrstadions

Bochumer Ruhrstadion Block A

Rote Bank im Stadtpark Bochum

Bergbau-Museum vom Schmechtingswiesental aus

Eingang zum Bergbau-Museum Bochum

Förderturm des Bergbau-Museums in Bochum

XXX

As you may have noticed, I have switched to English. I am fond of the language and it is a consistent step as I am trying to reach out to people all over the world. English is not my native language. If you find any mistakes feel free to keep them.

Bloody Mary. Bloody Mary. Bloody Mary.

Der Bone Ring von Bloody Mary Metal kommt in toller Verpackung.

Heute ist Freitag der Dreizehnte, für mich ein Glückstag – schon immer gewesen. Passenderweise fand ich ausgerechnet heute mein Päckchen von BloodyMary Metal in der Post. Ich hatte so schnell garnicht damit gerechnet!
Und dann ist der Single Bone Ring, den die liebe Lucy mir geschickt hat, auch noch so toll verpackt!
Ich bin fürchterlich begeistert.
(Damit Lucy auch was davon hat und weil ich mittlerweile schon ein paar mal von nicht-Deutsch-sprechenden Mädels angesprochen wurde kommt hier heute ein erster Versuch meinen Blog ein wenig internationaler zu gestalten. Wer Fehler findet darf sie wie immer gerne behalten.)

Today is Friday 13th, which is and always has been my lucky day. So it figures that I got a small packet from BloodyMary Metal by today’s post. She dispatched it only a few days ago, so this delivery was surprisingly fast.
And look at this neat packaging for that Single Bone Ring Lucy sent me! I am so stoked.
(This is my first try in blogging in English. So if you can find any mistakes – feel free to keep them.)

Sinlge Bone Ring von Bloody Mary Metal

Der Ring ist einfach nur toll, auch wenn ich mich mit der Größe ein wenig vertan hab. Er ist etwas größer als gewohnt, was ihn aber eigentlich nur sehr viel bequemer macht als die meisten meiner anderen Ringe (ja, auch Schmuck kann bequem sein!).

That ring is plain gorgeous. I messed up a bit when i tried to figure out my ring size (ever tried to measure your own finger?) and it’s a tad to big. But that only makes this ring much more comfortable to wear than most of my other rings.

Single Bone Ring von Bloody Mary Metal im Close-Up

Lucy macht all ihren Schmuck komplett selbst. Auf ihrem instagram kriegt man einen tollen Einblick in ihre Arbeit!
Ich weiß dieses Schmuckstück unglaublich zu schätzen, nicht nur weil es ein Geschenk ist.
Jemand, der sehr talentiert ist, hat Zeit und Mühe darauf verwandt diesen Ring für mich anzufertigen.
Lucy hat übrigens keinerlei Bedingungen gestellt, als sie mir den Ring angeboten hat und ich schreibe diesen Post ausschliesslich, weil ich von ihr und ihrer Arbeit einfach absolut begeistert bin. Sie trifft mit ihren Designs genau meinen Geschmack und aus den paar Mails die wir bisher ausgetauscht haben spricht eine richtig interessante und liebenswerte Frau.
Klickt euch einfach mal rüber und genießt ein wenig ‚Heavy Metal! 😉

Lucy makes all the jewelry by herself. Check out her instagram to sneak a peek at her work!
I appreciate this ring a lot, not only because it’s a gift.
Somebody who is very talented spent time and effort on this piece.
By the way: This ring came without any conditions. I’m writing this post just because I’m really into her work. Her designs are absolutely my style. And even though I only know her by the few e-mails we exchanged I like her a lot. She definitely is one interesting and lovely woman.
Go and show her some love!

Keap it heavy! Ellen

Ob-La-Di, Ob-La-Da

Tasse Kaffee auf bunter Decke

Heute war eine Achterbahn und ich bin irgendwie froh wenns vorbei ist.
Arbeit hat nicht so geklappt wie ich wollte, die Technik stand mir im Weg.
Das Wetter war gemein, hat mich mit Sonne rausgelockt und mir dann die schwüle Gewitter Schulter gezeigt, meinen Kreislauf geärgert und mich schließlich unter meine Kuscheldecke gescheucht.
Dabei wollte ich furchtbar gerne mein neues Baby ausführen.
Und damit sind wir bei einem der Tageshöhepunkte: Ich habe endlich eine neue Kamera. Yeah, yeah, yeah.
Die gabs zwar gestern schon, aber heute habe ich ausführlich rumprobiert und langsam habe ich den Dreh raus.
Ist aber auch nur ein pups-easy-Einsteigermodell von Nikon (die l810 um genau zu sein). Trotzdem. Ich bin begeistert und leicht überfordert herausgefordert.
Demnächst also mehr Fotos hier, wenn ich den Bogen richtig raus hab und mich das Wetter nicht mehr mit Kreislauf-Kirmes beutelt.
Meinen zweiten Höhepunkt heute hat mir Lucy von Bloody Mary Metal beschert. Auf instagram hat sie eine kleine Verlosung veranstaltet. Die habe ich leider nicht gewonnen. Aber mit meinem Beitrag hab ich offenbar ein wenig Freude gestiftet und kann mich nun selbst auf ein kleines Dankeschön freuen. Ich bin einfach baff. Sowas ist mir noch nie passiert. Ziemlich toll.

Lucy, if you are reading this: THANK YOU!!! You rock 😉

Für heute lasse ich es gut sein. Ich schaue nun noch den Rest von „Allah in Ehrenfeld“ im Ersten (schaut noch wer?!) und dann geht’s inne Heia. Für morgen hoffe ich auf weitere Highlights und weniger meteorologische Tiefschläge. Gute Nacht, Ellen

And if it ain’t broke, you gotta break it.

Halbzeit! Sechs von Monate von zwölf sind rum, das halbe Jahr 2012 haben wir schon wieder hinter uns.
Anlass genug, mal einen kritischen Blick auf die gefassten Vorsätze zu werfen:

Schwarzbier mit Cola von Moritz Fiege.

– Mehr Dates mit meinem Mann? Läuft! Zuletzt gab es einen Mini-Abstecher zur Extra-Schicht, die bekanntlich im Pott eingeschoben wurde. Statt Hochkultur gab es für uns aber feinste Bochumer Braukultur in Form von lecker Fiege Schwarzbier (mit Cola!) direkt vor’m Bergbaumuseum, die sich übrigens dauerhaft eine Bierbude vor die Tür stellen sollten.

– Zurück an die Uni? Check! Auch wenn ich mittlerweile schwer ernüchtert bin. Uni ist auch nicht mehr das, was es einmal war…

– Gesünder leben? Joah. Zwar klappt das mit dem vernünftig essen meisten ganz gut, der Mangel an Bewegung ist aber unüberseh- und spürbar.

– Mehr selber kochen. Nachdem ich am Donnerstag den gesamten (!) Nachmittag mit der Zubereitung einer Bolognese verbracht habe darf ich mir für diesen Punkt wohl ein Häkchen geben, oder?

– 12 DIYs? Fertig machen und verbloggen? Nope. Vergesst es. Zwar leg ich bei vielen Dingen gerne selber Hand an und probiere mutig die eine oder andere Idee aus dem Internet aus, das Verbloggen aber überlasse ich bis auf weiteres talentierteren Leuten.

– 52 Bücher lesen. Ich hänge ein wenig zurück, bin aber zuversichtlich, den Rücktand bis Silvester noch ausgleichen zu können 😉

– Haare? Ändern zwar immer mal wieder die Farbe, wachsen davon abgesehen aber tatsächlich fröhlich vor sich hin.

– Oberschenkel-Graus-Tattoo covern? Nö. Irgendwie stört es mich grade garnicht so schlimm und ich spare lieber auf ein tolles, ganz neues Schmuckstück. Das Ding auf meinem Bein kann noch ein wenig warten.

– 10km laufen. Ääähmmm… vielleicht im Herbst.

– Streichen? Renovieren. Bald. Bestimmt.

Von meiner Shopping-Liste lässt sich bis jetzt nix so wirklich streichen. Black Sabbath ist ausgefallen, unser ‚neues‘ Bett ist mein altes aus WG-Zeiten und auch keine Musterlösung, Schallplatten haben wir gekauft aber davon kann man ja nie genug haben, der Küchenlampenschirm ist ein billiges, provisorisches Papierteil von IKEA (wie überall in unserer Wohnung) und Spüle, Sofa und Sessel stehen nach wie vor auf dem Einkaufszettel.
Einen neuen Laptop werde ich aus gegebenem Anlass in den nächsten Wochen tatsächlich bekommen. Und auch für die Kamera sieht es ziemlich dolle gut aus. Yay! :)

Alles in allem fällt meine Bilanz bisher garnicht so schlecht aus, finde ich. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr eure Vorsätze noch im Blick? Oder sind alle guten Absichten längst vergessen und werden erst zu Silvester wieder rausgekramt? So oder so hoffe ich, eure Zwischenbilanz für 2012 fällt gut aus! Ellen